Spiegelheizung einbauen

Anmerkung: Bitte bei der Demontage - gerade bei niedrigen Außentemperaturen - den Spiegel vorher etwas erwärmen. Dies schont die Kunststoffteile - vor allem die Halter des Spiegels während der Demontage. Bitte auch stets behutsam vorgehen - so ein Spiegelglas ist nicht gerade günstig!

Folgende Teile wurden bei Conrad für den Umbau gekauft:


Die Materialkosten betragen ca. 17,00 €.
Weiterhin benötigt man etwas langes, flaches spitzes (z.B. eine Nagelfeile oder ein schmales Cuttermesser), etwas Kabel mit mindestens 1.5mm² Querschnitt, eine alte Telefon- oder Bankkarte, starke Finger und einen Lötkolben.

Der Spiegel ist wie alles beim Matti gesteckt. Erst die Spiegelfläche von Hand oben ganz reindrücken, dann kann man unten mit den Fingern unter den Spiegel greifen - dort dann beherzt ziehen (evtl. mit einem kleinen Kunststoffkeil dazwischen gehen). Dann lösen sich die unteren beiden Klammern und man kann den Spiegel nach unten herausziehen.

Jetzt kommt der schwierigste Teil: nun muss das Spiegelglas vom Rahmen getrennt werden. Hierzu an der längsten Kante vorsichtig aber kraftvoll den Plastikrand von der Spiegelfläche runterschieben. Nach Möglichkeit schnellstmöglich eine alte Bankkarte o. ä. dazwischen klemmen damit es nicht wieder zurückschnappt.

Anschließend vorsichtig zwischen Plastikrahmen und Spiegelglas mit einem langen flachen Gegenstand (hier kommt nun die Nagelfeile bzw. das Cuttermesser zum Einsatz) die Bärenkacke, welche Träger und Spiegelfläche zusammenhält, trennen. Nichts für schwache Frauenhände.

Nach der Trennung, die Bärenkacke von beiden Flächen entfernen und aufbewahren. Dann die Spiegelfläche mit Lösungsmittel/Spiritus fettfrei reinigen.

Für die Kabeldurchführung auf der Trägerplatte an der auf dem Bild sichtbaren Stelle ein kleines Loch bohren (schaut euch das genau an; auf dem Plastikträger im Spiegelgehäuse ist an dieser Stelle eine Aussparung).

So, jetzt kann man beide Flächen wieder zusammenführen. Um das ganz ordentlich zu machen, die Heizfolie erst mal auf den Plastikrahmen legen und Kabel durchziehen, dann die Schutzfole der Klebeseite der Heizfolie entfernen, das Spiegelglas korrekt ansetzen und ein klein wenig andrücken - dann klebt die Heizfolie an genau der richtigen Stelle am Spiegelglas.

Beide Teile wieder auseinander nehmen und Heizfolie vollflächig und fest andrücken.

Auf dem Plastikrahmen nun zwecks besserer Anhaftung Röllchen von der Bärenkacke formen und verteilen und anschließend Spiegelglas und Rahmen wieder zusammenführen.

Für eine wartungsfreundlichere Variante des Einbaus haben wir uns dafür entschlossen, an die zu verbindendenden Kabel Stecker und Buchse dran zu machen. Am Heizfolienkabel also die Steckelemente befestigen (hier kommt dann der Lötkolben zum Zuge).

Im Grunde müsste man jetzt die Elektroleitungen von innen bis zum Spiegel ziehen und dort die Buchsen befestigen. Derzeit lässt es die Wetterlage hier aber nicht zu, daher haben wir an dieser Stelle erst mal aufgehört und die Spiegel wieder eingesetzt. Die Elektroverkabelung machen wir später und berichten wieder samt Bildern.

 

Danke an Aynur und Ulli für die Einbauanleitung samt Bildern!

 
German Dutch English French Italian Spanish